FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 10.ST

TSV Gera - West   FSV GW Blankenhain
TSV Gera - West 10 : 0 FSV GW Blankenhain
(6 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   10.ST   ::   03.11.2018 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Tobias Simla, Lucas Sorge, Christoph Hause

Zuschauer

90

Torfolge

1:0 (6.min) - TSV Gera - West
2:0 (10.min) - TSV Gera - West
3:0 (14.min) - TSV Gera - West
4:0 (38.min) - TSV Gera - West
5:0 (43.min) - TSV Gera - West
6:0 (45.min) - TSV Gera - West
7:0 (59.min) - TSV Gera - West
8:0 (78.min) - TSV Gera - West
9:0 (80.min) - TSV Gera - West
10:0 (89.min) - TSV Gera - West

Kollektives Versagen bringt zweistellige Niederlage beim Tabellenführer

Dass das Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer kein leichtes wird, war wohl jedem klar. Aber das man am Ende sogar zweistellig verliert, hätte wohl keiner gedacht. Obwohl man, wie in der Vorwoche, recht defensiv agierte und die Platzgröße wohl der der Teichler ähnelt, hatten die Hausherren über die gesamten 90 Minuten mehr Ballbesitz und genügend Freiräume für ihre Angriffe. Bereits zur Halbzeit stand es auch schon 6:0 für den Tabellenführer, wobei man sagen muss, dass wohl fast alle Tore verteidigt hätten wären können, hier aber dem Hausherr zu viel Platz geschenkt bzw. nicht attackiert wurde und den schnellen Außenspielern nicht hinterher kam. Nach vorn gab es zu wenig Entlastung, das Leder wurde zu wenig fest gemacht und lange Bälle kamen postwendend zurück.

Zielstellung für die zweite Hälfte hieß ganz klar: Schadensbegrenzung! Keiner wollte zweistellig nach Hause fahren. Man stand nun etwas besser und ließ die Hausherren nicht mehr so einfach durch wie in Halbzeit 1. Die einzigste Chance am diesen Tag hatte Bennet Gotsch, welcher zu Halbzeit kam, und nach guter Kombination über die rechte Seite am gegnerischen Torhüter scheiterte. Gera-Westvororte erzielte bis zum Abpfiff noch vier weitere Tore, wodurch man die Entjungferung der Anzeigetafel in Form der zweistelligen Zahl nicht abwenden konnte. 

Nachdem sich nun jeder Spieler und der Trainerstab über das Spiel seine Gedanken machen konnte, muss man sich ab morgen wieder auf die nächste Aufgabe am kommenden Samstag konzentrieren, nicht den Kopf hängen lassen und vollen Einsatz auch schon im Trianing zeigen, damit sich so etwas, wie am Wochenende, nicht wiederholen wird! 


Zurück