FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

A-Junioren : Spielbericht MTH-Pokal, HF

SG Traktor Teichel   SG TSV 1864 Magdala
SG Traktor Teichel 2 : 4 SG TSV 1864 Magdala
(0 : 3)
A-Junioren   ::   MTH-Pokal   ::   HF   ::   17.11.2018 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Carlo Bartholmeß, Valentino Schreff, Leon Harant

Assists

3x Manuel Staatz

Zuschauer

103

Torfolge

0:1 (15.min) - Carlo Bartholmeß (Manuel Staatz)
0:2 (32.min) - Valentino Schreff (Manuel Staatz)
0:3 (45.min) - Leon Harant (Manuel Staatz)
0:4 (66.min) - Carlo Bartholmeß
1:4 (78.min) - SG Traktor Teichel
2:4 (78.min) - SG Traktor Teichel

Mannschaftliche Geschlossenheit bringt das Final-Ticket

Nun war es soweit. Das Halbfinale der A-Junioren um den Mittelthüringen-Pokal stand an. Unser Tross rollte pünktlich 09:15 Uhr im Gornitztal bei den Traktoristen in Teichel ein. Im Gepäck, wie immer eine starke Truppe um Cheftrainer Danny Bartholomes und weit über 60 mitgereiste Fans !!!! Bei minus einem Grad und leichtem Nebel konnte Schiedsrichter Felix Vofrei dieses brisante Duell pünktlich um 10:30 Uhr anpfeifen. Unsere Mannschaft, im Vergleich zur Vorwoche beim 0:3 Auswärtssieg beim FC Einheit Bad Berka musste Stammkeeper Tom Rosenow passen und Marius Franz hütete das Tor. Unsere Jungs übernahmen sofort das Geschehen und ließ Gegner und Ball laufen. Teichel stand tief und lauerte auf den ein oder anderen Konter. Unser Plan, über die Aussen zum Erfolg zu kommen mußte mit Geduld gespielt werden. Chancen ergaben sich , doch zum Abschluß sollte es noch nicht reichen. Besser dann in der 18 Spielminute. Manuel Staatz tankt sich auf dem linken Flügel durch, sein Pass erreicht den mitgelaufenen Carlo Bartholmeß  der den Ball unhaltbar aus 12 Metern unter die Latte nagelt. 0:1!!! Nun sind wir im Spiel. Die Chancen häufen sich. Entweder scheitern wir knapp am Tor oder der starke Robert Lehrke kann die Chancen vereiteln. Besser machen wir es wieder in der 32 Spielminute. Wieder ist es Manuel Staatz der Valentino Schreff in eine gute Position bringt und Vale trifft zum 0:2!!! Kurz vor der Halbzeit startet Manuel Staatz wieder durch und bedient Leon Harant, der zum 0:3 einköpft!!! Bei seiner Vorlage verletzt sich Manu so schwer, dass er in Hälfte zwei nicht mehr spielen kann.  Für ihn kommt Paul Zimmermann in die Partie. Weitere Wechsel finden dann in der 54 und 60 Spielminute statt. Für Tony Staatz kommt Tom Rosenow und für Ben Neefe kommt Rene Kriegelstein in die Partie. Ein langer Ball auf den durchgestarteten Carlo Bartholmeß, der den Gegner abschütteln kann und sich in  Richtung Lehrke-Gehäuse macht - Carlo behält die Übersicht und trifft zum vielumjubelten 0:4 !!! Dann kommt in der 70 Minute Florian Weber  für Leon Harant in die Partie.  Weiter gute Möglichkeiten lassen wir liegen. Ein Freistoß von Alexander Kohlmann kann Robert Lehrke gerade noch so parieren. Nun sind es noch knapp 15 Minuten. Die Traktoristen geben jetzt nochmal richtig Gas und kommen in der 77 Spielminute zum 1:4 Anschlußtreffer. Kaum haben wir den Anstoß ausgeführt liegt der Ball schon wieder im Kasten!!!! 2:4. Durchschnaufen ist nun angesagt. Höchste Konzentration bei den nächsten Aktionen. Dann sind sie wieder im kommen die Traktoristen, doch dieses Mal kann die vielbeinige Defensive dagegen halten, doch den alles entscheidenden Schuß hält Marius Franz in der 79 Minute mit einem MEGA -REFLEX !!!! Diese Aktion rüttelt die Mannschaft aus dem Trance. Nun haben wir die  Angrffswellen überstanden und sind wieder Herr der Lage. Am Ende setzen sich die Bartholomes-Schützlinge mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung durch und ziehen verdient in das am 1.Mai 2019 ausgetragenen Finale ein. Herzlichen Glückwunsch.


Quelle: Riccardo Bartholmeß