FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

Testspiel beim SC 03 Weimar 1. endet 1:1-Unentschieden

Volker Anding, 10.02.2019

Testspiel beim SC 03 Weimar 1. endet 1:1-Unentschieden

(TS) Am vergangenen Samstag traten die Blankenhainer Löwen auf dem Lindenberg gegen die Thüringenliga-Mannschaft des SC 1903 Weimar an.

Durch zahlreiche Ausfälle aus verschiedensten Gründen stellte Trainer Heiko Schaarschmidt zur Vorwoche etwas um und startete mit einer 5-er Abwehrkette. Diese defensive Aufstellung sollte sich während des Spielverlaufs als sehr positiv herausstellen. Die spielbestimmenden Hausherren, welche auch mehr Ballbesitz hatten, versuchten sich meist über mehrere Stationen ihre Chancen zu erarbeiten, schlossen allerdings in Hälfe 1 meist aus der Ferne und zu überhastet ab. Die Gäste hielten gut dagegen und hatten bereits nach 10 Minuten auch ihre erste Großchance. Einen langen Ball auf Oliver Lange leitete er sofort in die Spitze zu Tobias Simla weiter, welche frei aufs Tor zulaufen konnte, dann allerdings zu zentral abschloss, so dass Weimars Feuerstein zur Ecke klären konnte. Auf der anderen Seite wurde Oliver Sternberg dann durch zwei Schüsse aus der zweiten Reihe der Hausherren geprüft und konnte diese auch jeweils glänzend parieren. Torlos ging es in die Pause. Mit Wiederanpfiff ersetzte Alexander Kohlmann Danny Schaft und Robert Misewitsch Oliver Sternberg, welcher in Minute 46 dann gleich aus der kalten einen Schuss aus dem unteren rechten Eck rauskratzte. 

Der SC erhöhte in Durchgang zwei das Tempo und wollte nun unbedingt den Führungstreffer erzielen, welcher dann auch in Minute 58 folgte. Einen Schuss vom eingewechselten Marcel Boy konnte Robert Misewitsch noch parieren. Beim zweiten Schuss im Gewühl war er allerdings gegen den ebenfalls eingewechselten Luca Albrecht per Volleyabnahme machtlos. Die Grün-Weißen ließen die Köpfe nicht hängen und hielten weiter tapfer dagegen. In der 69. Minute folgte dann der viel umjubelte Ausgleich für die Löwen. Nach tollem Flugball von Fabian Schaft lupfte Oliver Lange aus gut 35 m den Ball über den zu weit vorm Tor stehenden Feuerstein zum 1:1. Ausgerechnet Lange, welcher letzte Saison noch die Tore für Weimar schoss. Dieser Treffer wird wohl für einige Strafübungen im nächsten SC-Training sorgen. Die letzten 20 Minuten stellte man sich größtenteils hinten rein und stemmte sich gegen die Angriffswelle der Hausherren. Zum einen rettete die Latte für Grün-Weiß und zum anderen konnte sich Misewitsch nochmals bei einem Schuss auszeichnen. 1:1 hieß es dann auch nach 90 gespielten Minuten. Die ca. 60 angereisten Zuschauer sahen eine Top-Leistung der Blankenhainer Löwen, wo sich jeder Spieler grad im Defensiv-Bereich bis zum Ermüden reingehauen hat und an seine Grenzen ging. Offensiv wird wohl in Sachen Ruhe am Ball/Übersicht und Chancenerarbeitung noch etwas gearbeitet werden müssen.

Es spielten:
Sternberg (ab 45. Misewitsch) – F. Schaft, Gotsch, Hause, Kirchner, Tappe (ab 70.Hofmann) – D. Schaft (ab 45. Kohlmann), Rieth (ab 65. Mirsch), Sorge, Simla – Lange (ab 80. Harant)


Zurück