Integration durch Sport

Ü40-Landesmeisterschaft in Blankenhain - FSV Martinroda ist Landesmeister

Volker Anding, 20.06.2022

Ü40-Landesmeisterschaft in Blankenhain - FSV Martinroda ist Landesmeister

Am Sonntag (19.06.2022) fand im Lindenstadion Blankenhain die Ü40-Landesmeisterschaft statt. Um die Trophähe spielten der FSV Martinroda und die Sportfreunde Gera. Hier der Bericht, wie wir ihn von der TFV-Homepage entnommen haben:

Wie schon am Samstag (18.06.22) bei der Landesmeisterschaft der Ü60 Alten Herren herrschten auch am Sonntag (19.06.22) in Blankenhain hochsommerliche Temperaturen. Sie verlangten den beiden Mannschaften beim Finale um die Landesmeisterschaft Ü40 zwischen dem FSV Martinroda und den Sportfreunden Gera sowie dem Schiedsrichter - Team einiges an Kondition ab-

Vom Gastgeber FSV Grün Weiß Blankenhain wieder bestens vorbereitet, begann nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Breitensportausschusses (BSA), Ortwin Schmeling, das auf zwei mal 40 Minuten reduzierte Finale. Außerdem einigte man sich darauf, bei Gleichstand nach der regulären Spielzeit keine Verlängerung durchzuführen, sondern die Entscheidung gleich vom Elfmeterpunkt herbei zu führen.

Doch dazu kam es nicht. In der ersten Halbzeit machte Martinroda weitgehend das Spiel, scheiterte jedoch mehrmals am eigenen Unvermögen, dem Aluminium und
ganz entscheidend, am sehr gut aufgelegten Jörg Reichenbach im Geraer Kasten, der zahlreiche so genannte „Einhundertprozentige“ zunichte machte. Doch wie das so ist im Fußball ist, wer seine Chancen nicht nutzt, muss damit leben, durch einen Konter Sekunden vor dem Halbzeitpfiff ins Hintertreffen zu geraten. Torschütze für Gera war Manuel Froherz in der 39. Minute.

Martinroda musste nun nach dem Motto alles oder nichts vorgehen und dabei spielte ihnen der Gegner nach Kopfball von Sven Hartrumpf in der 66. Spielminute in die Karten. Andreas Vetter auf Geraer Seite hatte nach einem Freistoß Pech, als sein Kopfball vom rechten Pfosten ins Toraus sprang. Den Siegtreffer für Martinroda erzielte in der 76. Minute wieder Sven Hartrumpf und er sicherte damit seinem Team den Landesmeistertitel. Der berechtigt natürlich auch zur Teilnahme an der NOFV – Meisterschaft.

Als „Bester Spieler“ wurde Geras Torwart Jörg Reichenbach geehrt. Ortwin Schmeling und Bernd Bock zeichneten dann das Schiedsrichterkollektivs Moritz Feuerstein, Helmut Eckardt und Nico Hertam, das eine tadellose Leistung ablieferte, aus.

Quelle: Homepage TFV