FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

ZFC Meuselwitz gewinnt den PVP Cup

Riccardo Bartholmeß, 04.05.2015

ZFC Meuselwitz gewinnt den PVP Cup

ZFC Meuselwitz – FSV Wacker 90 Nordhausen 5:4 n. E. (0:0)

 

Pokalsieger stand erst nach dem Strafstoßschießen fest

Umkämpfte Partie/Nordhausen vergibt in der regulären Spielzeit einen Elfmeter

 

In einer umkämpften Partie, die vor allem von der Spannung lebte, hat sich der ZFC Meuselwitz den PVP-Cup im Landespokal bei den A-Junioren heute Nachmittag in Blankenhain gesichert. Die Mannschaft von Trainer Karsten Pitschel zeigte sich im Schießen vom Punkt nervenstark und verwandelte alle Elfer. Hingegen verzog der letzte Schütze von Nordhausen. Sein Schuss zischte über das Gebälk.

Leider seien im Finale gelungene und ansehenswerte Spielzüge Mangelware gewesen, resümierte Ullrich Heckel, der Vorsitzende der Nachwuchsspielkommission im Thüringer Fußball-Verband (TFV). Jede Mannschaft, so Heckel, der uns über den Spielverlauf informierte, habe Druckperioden gehabt, wo sich die Torhüter auszeichnen konnten. Die beste Chance besaß Wacker in der 70. Minute, aber den Foulstrafstoß entschärfte ZFC-Keeper Zobelt.

Mit nachlassenden Kräften nahm die Härte im Spiel zu, was der souveräne Unparteiische mit Verwarnungen für beide Teams und einer Ampelkarte für Nordhausen (119.) ahndete. Dennoch uferte das Spiel nicht aus. „Es wurde insgesamt anständig geführt", sagte der Verantwortliche für den Nachwuchsspielbetrieb.

 

Ullrich Heckel dankt den Organisatoren vom FSV Grün-Weiß Blankenhain, die unter der bewährten Regie von Volker Anding wieder alles getan hatten, um für beide Finals endspielwürdige Voraussetzungen zu schaffen.

 

Die Statistik:

ZFC Meuselwitz:

Zobelt, Haubenreißer, Grunert, Müller, Zschäck (117. Freyer), Strobel, Krause (71, Korent), Bartsch (83. Richter), Baur, Butowski, Bao Ngyuen.

 

FSV Wacker 90 Nordhausen:

Gurniak, Schneider, Mock, Pickert (66. Bartczak), Lorenz (117. Erdmann), Mogge, Schröter, Kellermann, Fuhrmann (108. Müller), Löffler.

Schiedsrichter: Daniel Bartnitzki (Erfurt), Zuschauer: 140

Elfmeterschießen:

Für den ZFC verwandelten: Baur, Strobl, Butowski, Freyer und Müller.

Für Wacker trafen: Schneider, Bartczak, Schwerdt und Löffler

 

Foto: Peter Ott

Hartmut Gerlach



Seite bearbeiten

 





Zurück