Integration durch Sport

D-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 7.ST (2013/2014)

FSV GW Blankenhain   SV Germania Ilmenau II
FSV GW Blankenhain 1 : 2 SV Germania Ilmenau II
(0 : 1)
D-Junioren   ::   Kreisliga   ::   7.ST   ::   12.10.2013 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Gino Kayser

Zuschauer

20

Torfolge

0:1 (06.min) - SV Germania Ilmenau II
1:1 (34.min) - Gino Kayser
1:2 (35.min) - SV Germania Ilmenau II

Spielort gedreht - dennoch verloren

Die Blankenhainer D-Junioren reisten am Samstagmorgen kurzfristig nach Ilmenau und spielten nicht wie geplant in Blankenhain (wegen starkem Regenfall am Freitagabend).

Aufgrund des Fehlens von Grübner, Budniok, Lüben, Gorski und Witt verstärkten Carlos Kühnemund, Luisa Golm und Lukas Golm das Team. Die Partie begann mit Feldvorteilen für den Gastgeber. Beide Abwehrreihen standen in den ersten fünf Minuten sehr solide, sodass die zahlreichen Chancen vom Gastgeber nur neben dem Tor landeten oder in den Händen von Torhüter Adrian Anding. Unsere Jungs hatten in der ersten Halbzeit keine zwingenden Chancen, sodass sie sich mehr auf die Defensivarbeit konzentrieren mussten. Doch in der 6. Minute kamen die Gäste durch eine Unaufmerksamkeit der Blankenhainer zur 1:0 Führung. In der 17. Minute sprang der Ball einem Blankenhainer an die Hand und der Schiri pfiff Elfmeter. Adrian Anding parierte diesen Strafstoß sensationell und konnte ihn an die Querlatte lenken. Bis zur Halbzeit passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel.

Im 2. Abschnitt fanden die Blankenhainer besser in die Partie und erarbeiteten sich mehr Chancen. Die Angriffe liefen meist über Kühnemund, Kayser, Luisa oder Lukas Golm, welche aber zu überhastet abgeschlossen wurden und somit der Tormann halten konnte oder es nur Eckstoß gab.
Doch dann die Erleichterung. In der 34. Minute ein Angriff über Lukas Golm und Kühnemund welcher bei Kayser landete und er schloss zum nicht unverdienten Ausgleich ab. Die Blankenhainer drückten sofort auf das 2. Tor. Doch eine Minute später ein Konter vom Gastgeber. Der Stürmer zog aus knapp 10 Metern ab und rutschte dem FSV-Keeper unglücklich durch die Hände. Unsere Jungs bemühten sich in den letzten Minuten noch mehrmals um Chancen im gegnerischen Strafraum, wobei aber nichts Zählbares heraussprang.

Fazit: Starke 2. Halbzeit gespielt, aber leider wieder eine Niederlage.

Ein großer Dank gilt noch den zahlreichen Eltern die den Weg nach Ilmenau mit gefahren sind und unsere Jungs mit unterstützt haben.