FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 13.ST (2018/2019)

SG TSV 1864 Magdala   SG Traktor Teichel
SG TSV 1864 Magdala 4 : 3 SG Traktor Teichel
(2 : 2)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   13.ST   ::   20.04.2019 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Valentino Schreff, Carlo Bartholmeß, Leon Harant

Torfolge

0:1 (5.min) - SG Traktor Teichel
1:1 (8.min) - Valentino Schreff per Elfmeter
1:2 (35.min) - SG Traktor Teichel
2:2 (42.min) - Carlo Bartholmeß
3:2 (49.min) - Valentino Schreff
4:2 (65.min) - Leon Harant
4:3 (86.min) - SG Traktor Teichel

Generalprobe geglückt

Ein Nachholer vom 13. Spieltag stand an. Der Gegner, die Traktoristen aus Teichel und die hatten sich einiges vorgenommen. Denn in den letzten Wochen haben die Gornitztaler respektable Ergebnisse geliefert. Und auch personell sieht es wieder besser aus, hat man sich doch mit leistungsstarken Spielern aus dem Nachwuchs des FC Einheit Rudolstadt verstärkt. Kein leichtes Unterfangen für die Bartholomes-Schützlinge aber auch eine Herausforderung in Sachen Generalprobe für das am 01.Mai anstehende Pokalfinale. Aber Gewiss hatte unser Cheftrainer mit Abstand heute "Die Wahl der Qual" in Sachen Aufstellung. Auf der Ersatzbank nahmen da Spieler wie Alexander Kohlmann, Paul Möhwald, Max Knabe und Leon Harant Platz. Schön zu wissen als Coach, wenn man mal solch eine Bank zur Hand hat. Einfach nur perfekt!!! Bei strahlenden Sonnenschein und gut gefüllter Kulisse konnte es nun losgehen. Die Frage hierbei lautete, ...... wer legt nun wem die faulen Eier ins Nest?! Das Spiel wurde geleitet vom Unparteiischen Camillo Göttermann. Die Anfangsphase hatte es in sich. Kurzes abtasten und los ging es. Da lag das erste faule Ei nach 5 SPM im Nest der Gastgeber erzielt durch Robin Wolf. Doch nur Minuten später ein Pfiff von Schieri Göttermann und Elfmeter für die Hausherren. Vorausgegangen war ein Foulspiel im Strafraum an unseren Kapitän MS14. Klare Sache für Valentino Schreff und Valle verwertet noch klarer zum 1:1. Es entwickelt sich eine kurzweilige Partie. In der 35 SPM das zweite faule Ei im Nest der Hausherren. Wieder eine Unachtsamkeit im Defensivverbund und diese nutzt Robin Wolf eiskalt zum 1:2. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann ein mustergültiger Angriff unserer Jungs. Rene Kriegelstein ist rechts durch, passt auf Valentino Schreff und Valle lässt auf Carlo Bartholmeß prallen und Carlo trifft aus 10 Metern zum 2:2. Dann war Halbzeit und Cheftrainer Bartholomes reagierte auch gleich in Sachen Wechsel. Nicht mehr dabei Rene Kriegelstein und Arthur Fischer, die beide ihre Sache ausgezeichnet gemacht haben. Neu im Spiel dafür Leon Harant und Alexander Kohlmann. Leon nun als Mittelstürmer im Einsatz und Alexander als umsichtiger Regisseur in der Defensive. Es sollte nur vier Minuten dauern, da erkämpfte sich Leon Harant den Ball auf der linken Seite. Seinen Pass findet Valentino Schreff und Vale vollendet zum 3:2. Ein weiterer Wechsel stand in der 62 SPM an, Max Knabe kommt für Florian Weber ins Spiel. In der 65 SPM ist es dann Leon Harant persönlich, der zum 4:2 trifft. Letzter Wechsel dann von Trainer Bartholomes. Verabschiedet wir Doppeltorschütze Valentino Schreff und neu in das Spiel kommt Paul Möhwald. In der 86 SPM kommen die Traktoristen noch einmal zum 4:3 heran. Franz Schiffer ist hierbei der Torschütze. Am Ende sollte es reichen. Der siebte Sieg in Folge war in trockenen Tüchern. Damit verbunden ist natürlich auch Tabellenplatz 2 in der KOL. Glückwunsch hierfür. Nun breitet sich die Mannschaft auf ihr Highlight des Jahres vor. Das Pokalfinale am 01. Mai 2019 im Vimaria-Stadion in Weimar. Der Gegner hier ist die SG VfB Apolda. Anstoß ist um 11:30 Uhr.


Quelle: Riccardo Bartholmeß

Fotos vom Spiel