FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

Rottdorfer-Löwen sind neuer Stadtmeister

Riccardo Bartholmeß, 26.06.2018

Rottdorfer-Löwen sind neuer Stadtmeister

Am Sonntag fanden die diesjährigen Stadtmeisterschaften im Lindenstadion statt. Vor rund 140 Zuschauern gaben sich sieben Teams die Ehre und jedes einzelne wollte an diesem Tage Stadtmeister werden. Mit dabei waren der Titelverteidiger von 2017 EKB Dörnfeld/Heimstädt, das Fließenzentrum, die Gartenanlage Rodeland, das OMIG-Team aus Weimar, die Talentlosen (ehemals Römer & Friends) Blankenhain-Nord und die Rottdorfer-Löwen. In einer Dreier-Gruppe (A) und einer Vierer-Gruppe (B) wurden  gute, vor allem aber spannende Spiele  in 2 x 10 Minuten Spielzeit ausgetragen. Überraschend mußte der Vorjahressieger EKB Dörnfeld/Heimstädt in der Vorrunde die Segel streichen. Beide Partien wurden verloren und so standen mit dem Team OMIG-Weimar und Blankenhain Nord die ersten beiden Halbfinalisten aus der Gruppe A  fest. In Gruppe B setzten sich die Rottdorfer-Löwen ungeschlagen auf Platz 1 fest. Platz 2 belegten die Talentlosen. So hießen die Halbfinals Rottdorfer-Löwen gegen Blankenhain-Nord und die Talentlosen gegen OMIG-Weimar. Die Rottdorfer-Löwen machte in ihrem Halbfinale kurzen Prozess und gewannen klar mit 9:0. Das Überraschungsteam aus Weimar unterlag mit 1:3 den Talentlosen. Das Spiel um Platz 5 konnte die Gartenanlage Rodeland mit 3:2 nach Neunmeterschießen gegen das Fließenzentrum für sich entscheiden. Nun kam es zum Spiel um Platz 3. OMIG-Weimar gewann mit 9:1 gegen Blankenhain- Nord und sicherte sich den 3.Platz. Im Finale standen sich mit Abstand die beiden besten Mannschaften gegenüber. Zwei schnelle Tore durch Routinier Steffen Rieth brachte die Löwen auf die Siegerstraße. Am Ende sollte es so bleiben und die Rottdorfer um Chef-Trainer Sven Kirsch holte sich die Stadtmeisterschaft 2018. Bester Torwart wurde Tom Rosenow vom Team Gartenanlage Rodeland. Da am Ende des Turnieres zwei Spieler mit je acht Toren gleichauf waren, gab es anschließend ein Stechen. Im Tor stand, ganz klar - Tom Rosenow. Hier setzte sich Paul "AULE" Koch durch und wurde Torschützenkönig 2018. Ich bedanke mich im Namen der Blankenhainer-Löwen für dieses überwältigende Turnier, bei allen Helfern und würden uns freuen, wenn wir euch "ALLE" im kommenden Jahr wieder hier begrüßen dürfte. Wir wünsche euch allen eine erholsame Sommerpause.


Quelle:Riccardo Bartholmeß


Zurück