FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 15.ST (2017/2018)

FSV GW Blankenhain   SG Obernissa
FSV GW Blankenhain 3 : 0 SG Obernissa
(1 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   15.ST   ::   04.11.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x David Voll, Christian Saul

Gelbe Karten

Denny Brückner

Zuschauer

110

Torfolge

1:0 (30.min) - Christian Saul
2:0 (64.min) - David Voll
3:0 (74.min) - David Voll

Starke zweite Halbzeit bringt verdienten Heimerfolg

Die Blankenhainer hatten am Samstagnachmittag einen alten Bekannten, die SG Eintracht Obernissa, zu Gast. Die Zielstellung war klar definiert und dabei galt es die von Trainer Schaarschmidt herausgegebene taktische Marschroute umzusetzen.

Die Anfangsphase bestimmte der Gast, vor allem über Maximilian Berls wurden immer wieder Angriffe eingeleitet und die beiden Spitzen Tim Glöckner und Martin Menger bedient. Doch nach einer knappen Viertelstunde fanden die Hausherren den Zugriff auf das Spiel und erarbeiteten sich mit fortlaufender Spielzeit mehr Spielanteile und auch Chancen. Nachdem Schiri Oliver Steinacker (Kirchheim) ein Foul an Paul Anding (21.) im 16er nicht ahndete, war es dann Christian Saul, dessen ersten Schuss der Gästetorwart prallen ließ, den zweiten Versuch Saul aber im Kasten versenkte – 1:0 (30.). Die Blankenhainer hatten ab jetzt die Oberhand, Obernissa tauchte nur noch wenig vor dem Tor von Martin Appelstiel auf, in Minute 39 konnte man noch einmal eine Chance der Gäste notieren, wenig später hatte Blankenhains David Voll das 2:0 auf dem Fuß, doch Chance vertan. Mit dem 1:0 ging es in die Halbzeitpause.

Mit Wiederanpfiff knüpften die Blankenhainer an die Vorpausenleistung an, agierten in der Abwehr sehr souverän und griffen sofort an, wenn der Gegner im Ballbesitz war. Philipp Reuße und Paul Anding hatten die Chancen zum zweiten Treffer, doch er fiel einfach nicht. In der 64. Minute konnte doch gejubelt werden, eine Flanke von der rechten Seite kam auf David Voll und der Offensivmann netzte aus kurzer Distanz ein. Die Hausherren spielten sich regelrecht in einen Rausch, Chance um Chance wurde erarbeitet, das 3:0, was wohl die endgültige Vorentscheidung bedeutete, stellte dann erneut Voll in der 74. Minute her. Und – die Schaarschmidt-Elf hätte das Ergebnis noch um einiges höher schrauben können, aber Fortuna war an diesem Nachmittag vor allem mit Christian Saul nicht im Bunde. So blieb es beim hochverdienten 3:0-Erfolg.


Fotos vom Spiel


Zurück