Integration durch Sport

1.Männer : Spielbericht

Kreisoberliga
15. Spieltag - 17.02.2024 14:00 Uhr
FSV GW Blankenhain   SV Germania Ilmenau
FSV GW Blankenhain 1 : 2 SV Germania Ilmenau
(0 : 1)

Spielstatistik

Tore

Paul Möhwald

Gelbe Karten

Vitali Kraft, Patrick Hause, Martin Trinkler

Zuschauer

103

Torfolge

0:1 (14')SV Germania Ilmenau
0:2 (60')SV Germania Ilmenau
1:2 (69')Paul Möhwald

Hoher Aufwand wird am Ende nicht belohnt

Am Samstag war der Spitzenreiter aus Ilmenau zu Gast. Auf der roten Erde wollte man den Gast besonders kämpferisch ärgern, was man auch von Beginn an tat. Fast 15 Minuten biss man sich weitestgehend in der gegnerischen Hälfte fest, dass gewisse Quäntchen Glück fehlte allerdings. Die Chancen der Offensivkräfte Anding, Schön und Simla schafften es nicht bis in das gegnerische Gehäuse. Gerade mit den langen Abschlägen von Schlussmann Bülling hatte die Ilmenauer Abwehrkette so ihre Probleme. Aber bei diesen, sowie den zahlreichen Einwürfen machte man einfach zu wenig draus und stand teils einfach an der falschen Stelle. Das Glück, was auf der einen Seite fehlte, tauchte dafür auf der anderen auf. Denn mit der ersten wirklichen Torannäherung kam Ilmenau zur Führung. Nach einem langen Ball sah die Blankenhainer Hintermannschaft nicht wirklich gut aus, sodass die Kugel nicht entscheidend geklärt werden konnte und Chris Machts über den herauseilenden Christian Bülling ins Tor lupfen konnte (14.). Mit dem knappen Rückstand ging es dann auch in die Pause. Die Einstellung passte, jedoch fehlte mindestens ein Tor.

Der zweite Durchgang verlief recht ausgeglichen, nur dass man die Gäste in der 60. Minute sehr unnötig zum 2. Treffer einlud. Alle dachten bei einem Freistoß aus gut 20 Metern, dass dieser direkt auf das Tor gezogen wird, doch dieser wurde ein genialer Pass auf Alzoughbi, den keiner neben der Mauer auf dem Schirm hatte und somit frei vor Christian Bülling das 0:2 aus Blankenhainer Sicht herstellte. Doch auch nach diesem Treffer ließen die Blankenhainer die Köpfe nicht hängen und hatten dann endlich in der 69. Minute das nötige Glück vor dem Tor. Nach einem Einwurf von Vita Kraft fiel der Ball im 5m-Raum herunter und konnte von keinem so richtig geklärt werden, sodass der eingewechselte Paul Möhwald im Getümmel genau richtig stand und auf 1:2 auf kurzer Distanz verkürzen konnte. Für mehr sollte es in den letzten 20 Minuten aber nicht mehr reichen. Ein Unentschieden wäre am Ende vielleicht sogar für den Blankenhainer Aufwand gerechtfertigt gewesen, dennoch zeigte man trotz Niederlage ein ordentliches Gesicht gegen den Tabellenführer.

Am kommenden Samstag. 24.02.2024 beginnt dann offiziell die Rückrunde der aktuellen Saison, wo man im Rückspiel den FC Empor Weimar im Lindenstadion um 14 Uhr empfängt.


Fotos vom Spiel


17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau
17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau
17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau
17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau
17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau
17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau
17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau
17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau
17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau
17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau
17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau
17.02.2024 FSV GW Blankenhain vs. SV Germania Ilmenau

16.02.2024, Tobias Simla

Spitzenreiter zu Gast in Blankenhain

Mit zweimonatiger Verspätung, da der eigentlich angesetzte Termin im Dezember 2023 witterungsbedingt ausfiel, kommt der Spitzenreiter aus Ilmenau am morgigen Samstag zum Nachholspiel des 15. Spieltag nach Blankenhain.

Die Gäste kommen mit breiter Brust in die Lindenstadt, denn am vergangenen Wochenende fegten sie den FSV Gräfenroda mit 9:1 auf deren Platz weg. Keine Selbstverständlichkeit, aber neben diesem Ergebnis gewann letzten Sonntag auch Haarhausen gegen Großbreitenbach mit 10:0. Ein Nachholspieltag der besonderen Art. Der Primus aus Ilmenau steht derzeit punktgleich (34) mit Gräfinau-Angstedt, durch das bessere Torverhältnis , aber mit einem Spiel mehr, auf Platz 1. Das Saisonziel wird neben dem Pokalsieg auch weiterhin der Wiederaufstieg in die Landesklasse sein. Und genau bei diesem Ziel wollen die Grün-Weißen am Wochenende der erste Spielverderber sein. Um die schwere Aufgabe ist sich jeder bewusst, sodass es für die Blankenhainer wieder vor allem auf die kämpferische und läuferische Einstellung ankommen wird. In erster Linie will man sich ordentlich präsentieren, zu einem Punktgewinn würde man aber auch nicht nein sagen. Der Auftakt ins Jahr 2024 wurde am letzten Sonntag in Zottelstedt erfolgreich gemeistert und Platz 5 wurde erst einmal gefestigt. Hier gilt es aber nun nicht nachzulassen!

Anstoß ist Morgen um 14 Uhr, geleitet wird die Partie von Moritz Archut vom FC Einheit Rudolstadt.