FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 25.ST (2018/2019)

FSV GW Blankenhain   SV SCHOTT Jena II
FSV GW Blankenhain 1 : 5 SV SCHOTT Jena II
(1 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   25.ST   ::   08.06.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Leon Harant

Assists

Fabian Schaft

Gelbe Karten

Martin Appelstiel, Philipp Reuße

Zuschauer

70

Torfolge

1:0 (2.min) - Leon Harant (Fabian Schaft)
1:1 (14.min) - SV SCHOTT Jena II per Kopfball
1:2 (47.min) - SV SCHOTT Jena II
1:3 (58.min) - SV SCHOTT Jena II per Elfmeter
1:4 (65.min) - SV SCHOTT Jena II
1:5 (89.min) - SV SCHOTT Jena II

Erste Halbzeit richtig gut, zwei Hälfte dominiert der Gast

Stark angefangen, stark nachgelassen... Die Grün-Weißen bekommen einfach keine konstante Leistung mehr in ihr Spiel. Nach viertelstündiger Überlegenheit und guter erster Hälfte brach man mit dem 2:1 der Gäste zusammen und verlor die Ordnung, legte dem Gegner regelrecht die Tore auf. Trainer Heiko Schaarschmidt könnte an diesem Spieltag erneut nur auf das nötigste Personal zurückgreifen, es begann aber recht flott. Das Trainerteam und die Mannschaft bedankte sich bereits vor dem Spiel bei  den beiden "Oldies" Jens Kühnemund und Tobias Gotsch für ihre Einsatzbereitschaft.

Blankenhain suchte vom Anpfiff weg den Weg zum SCHOTT-Tor und sollte dann bereits nach zwei Minuten zur umjubelten Führung kommen. Nach langem Ball von Fabian Schaft konnte Leon Harant seinen Gegenspieler abschütteln, scheiterte zunächst am Torhüter, konnte den zweiten Ball aber dann einschieben. Der FSV weiter am Drücker und ließ die Gäste nicht ins Spiel kommen, bis zur 14. Minute. Eine Flanke von außen konnte nicht verhindert werden, so dass Grützner per Kopfball-Bogenlampe ins lange Eck traf. Von nun an gab man das Spiel ein wenig aus der Hand, hätte aber nach einer halben Stunde wieder in Führung gehen können. Erneut setzt sich Harant, welcher eine tolle Leistung zeigte, nach langem Ball durch, marschierte bis zur Grundlinie und bediente den freistehenden Martin Trinkler, welcher am langen Pfosten lauerte, aber per Direktabnahme nur den Pfosten zum Pech der Grün-Weißen traf. Auf der anderen Seite konnte sich der Gast viel zu leicht durch den 16er dribbeln, scheiterte aber am Außennetz. Kurz vor der Pause lag der Ball dann auch nochmal im Netz der Blankenhainer. Der Treffer wurde aber aufgrund einer Abseitsstellung nicht gewertet.

Unverändert ging es dann in die zweite Hälfte. Nur der Gast musste verletzungsbedingt bereits das erste mal wechseln. In der 47. Minute fiel dann allerdings prompt der Führungstreffer für die Gäste, welcher dem Spielverlauf nach dann auch schon der Vorentscheid war. Denn nach zehn Minuten fiel durch einen Foulelfmeter auch das 3:1 für Jena. Krenzer wurde zu einfach von den Beinen geholt und verwandelte dann souverän selbst. Wiederum nur acht Minuten später erhöhte Grützner auf 4:1. In der 73. Minute kam Altmeister Tobias Gotsch für Maik Hofmann ins Spiel, konnte diesem aber auch keinen Stempel mehr aufdrücken. Blankenhain fand kein Mittel mehr um dagegen zu halten oder sich noch eine nennenswerte Chance zu erspielen. Fünf Minuten vor Schluss ersetzte Oliver Sternberg noch Jens Kühnemund. In der 89. Minute fiel fast mit dem Schlusspfiff auch noch der 5:1 Endstand. Nach misslungener Klärungsaktion legte man unfreiwillig für Krenzer auf, welcher sich den Ball zurecht legte und einschob.

Zum letzten Spiel der Saison müssen die Löwen am nächsten Sonntag beim SV Neustadt/Orla nochmal ran.


Quelle: TS