FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 9.ST (2017/2018)

SG FSV GWB   TSV Bad Blankenburg
SG FSV GWB 3 : 4 TSV Bad Blankenburg
(2 : 1)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   9.ST   ::   22.10.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Max Knabe, Manuel Staatz

Gelbe Karten

Lukas Pfeifer

Zuschauer

65

Torfolge

0:1 (15.min) - TSV Bad Blankenburg
1:1 (25.min) - Max Knabe per Freistoss
2:1 (45.min) - Max Knabe per Elfmeter
3:1 (49.min) - Manuel Staatz
3:2 (57.min) - TSV Bad Blankenburg
3:3 (77.min) - TSV Bad Blankenburg
3:4 (85.min) - TSV Bad Blankenburg

Eklatante Fehler wurden bestraft

Was soll man dazu noch sagen. Trainer Jochen Wedekind war nach dem Spiel völlig bedient. Haben seine Jungs doch so vorbildlich begonnen und die taktische Marschroute gut umgesetzt. Das spiegelte sich auch im Halbzeitergebnis wieder, aber am Ende stand man(n) mit leeren Händen da. Zum Spiel.  Die Gäste gehen mit 0:1 in Führung. Max Knabe gleicht mit einem Freistoß aus 16 Metern zum 1:1 aus. Kurz vor der  Halbzeit dringt Mannschaftskapitän Johann Kirchner mit hohen Tempo in den Strafraum ein und wird von den Beinen geholt. Klare Sache .... Elfmeter. Max Knabe nimmt sich den Ball und verwandelt sicher zum 2:1. So geht es mit diesem Ergebniss in die Halbzeit.Und so wollte die SG auch in Hälfte zwei ihre Chancen nutzen und den Sieg nach Hause fahren. So ist Manuel "Manu" Staatz , der in der 49 Minute zur Stelle ist und auf 3:1 erhöht. In der 57 Minute dann der erste Aufreger im SG-Lager. Ein Gästespieler wird im Strafraum unnötig sowie vermeidbar unsanft gebremst und es gibt hier zu Recht den Elfmeterpfiff. Unsere Jungs erholen sich von diesem Anschlußtor. Spielen wieder ordentlich nach vorn und die Gäste haben da einen großen Anteil dran . Denn auch sie haben den Braten gerochen, dass hier noch etwas drin ist. Und so ist es in der 70 Minute. Es steht 3:3. Nun müssen wir schauen, dass wir wenigsten den einen Punkt noch retten!!!! Ein langer Ball auf die rechte Seite der SG scheint absolut sicher, doch ein Gästespieler holt sich  den sicher geglaubten Ball und bedient seinen Mitspieler der zum 3:4 einschiebt. Es sind noch 5 Minuten plus 4 Minuten Nachspielzeit. Doch die Gäste machen das clever. Nach dem Motto..."Hoch und weit , bringt Sicherheit" schaukeln sie die 3 Punkte sicher nach Hause. Im SG_Lager ist man bedient. Der sicher geglaubte Sieg wurde durch einfache und vermeidbare Fehler aus der Hand gegeben. Hier müssen wir einfach kaltschnäuziger sein und den einfachen Weg gehen. Trotz alledem Jungs, Kopf hoch und immer weiter. Bereits am kommenden Samstag geht es zur SG VfB Apolda. Wir wünschen viel Erfolg.


Quelle: Riccardo Bartholmeß

Fotos vom Spiel


Zurück