Integration durch Sport

1.Männer : Spielbericht

Kreisoberliga
3. Spieltag - 27.08.2022 15:00 Uhr
FSV Großbreitenbach   FSV GW Blankenhain
FSV Großbreitenbach 1 : 2 FSV GW Blankenhain
(1 : 1)

Spielstatistik

Tore

Lucas Sorge, Louis Meister

Assists

Alexander Sokolov, Paul Anding

Gelbe Karten

Alexander Sokolov

Zuschauer

170

Torfolge

1:0 (43')FSV Großbreitenbach per Kopfball
1:1 (44')Louis Meister (Alexander Sokolov)
1:2 (61')Lucas Sorge per Kopfball (Paul Anding)

Kapitän Sorge sorgt für langersehnte Auswärtspunkte in Großbreitenbach

Nach knapp viereinhalb Jahren haben die Blankenhainer endlich mal wieder etwas zählbares aus Großbreitenbach mit nach Hause genommen.

Die Partie begann aufgrund eines gesundheitlichen Vorfalles aus dem Vorspiel, zu welchem auch ein Hubschrauber angefordert wurde, ca. 15 Minuten später. An dieser Stelle, gute Besserung an die betroffene Person.

Die Partie begann aus Blankenhainer Sicht sehr hektisch. Viele Fehlpässe und Unaufmerksamkeiten bestimmten die Anfangsminuten, sodass die Hausherren des Öfteren vor das eigene Tor eingeladen wurden. Hierbei hatte man zunächst das Glück, dass die dadurch entstandenen Chancen nur neben das Tor abgeschlossen wurden. Selbst brachte man keine zwingende Chance zustande, man setzte sich zwar mal auf der Außenbahn durch, fand dann in der Mitte aber keinen Abnehmer. Man versuchte es zudem auch einmal aus der Ferne, der Abschluss wurde jedoch abgeblockt. In der 35. Minute mussten die Grün-Weißen dann erst einmal verletzungsbedingt wechseln, Louis Meister ersetzte Tim Sonnet. Kurz vor der Halbzeit bekam Großbreitenbach dann einen Freistoß aus knapp 20 Metern Entfernung zugesprochen, welchen Christian Bülling zunächst nach vorn wegfausten konnte. Die Kugel wurde von Haueisen aber sofort wieder Richtung 5m-Eck hereingebracht, wo deren Hannes Stauch zum 1:0 einköpfen konnte (43.). Den Rückstand konnten die Grün-Weißen aber zum Glück noch vor dem Halbzeitpfiff egalisieren. Über Lucas Sorge und Vita Kraft wurde Alex Sokolov mit einem schönen langen Pass auf der rechten Seite in die Spitze geschickt. Er ging bis zur Grundlinie und bediente Louis Meister in der Mitte, welcher aus kurzer Distanz nur noch den Fuß dran halten musste und somit mit seinem ersten Treffer im Männerbereich den Ausgleich erzielte (44.). Schlussmann Bülling hielt das Remis bis zum Halbzeitpfiff mit einer weiteren Parade fest.

Im zweiten Durchgang hieß es „dagegenhalten“ für die Blankenhainer. Die Hausherren wollten unbedingt die erneute Führung erzielen, zeigten dies auch mit ihren zahlreichen Vorstößen. Doch Christian Bülling erwischte einen Sahnetag, war einige Male zur Stelle und hielt seine Mannschaft mit seinen Paraden im Spiel. Wenn die Blankenhainer dann mal wieder vor das Tor der Hausherren kamen, wurde es brandgefährlich. Nach einem Freistoß von Kapitän Sorge stand Tobias Simla auf einmal frei vorm Keeper, scheiterte an diesem aber per Direktabnahme. Nur wenige Minuten später holte Eric Knappe einen Eckstoß heraus. Paul Anding brachte diesen in Richtung 5m-Eck, wo Sorge im richtigen Moment einlief und zur 1:2 Führung einköpfte (61.). Man versuchte in der Folge nun hinten kompakter zu stehen und mit dem eingewechselten Oliver Götschelt vorn für Entlastung zu sorgen. Beides klappte zwar in der letzten halben Stunde nicht, wie man es sich vorstellte, dennoch konnte man die knappe 1:2 Führung bis zum Schlusspfiff verteidigen. Großen Anteil hatte hier wie bereits erwähnt Schlusmann Bülling, welcher auch im zweiten Durchgang mit klasse Reaktionen nichts mehr durchließ, die restlichen Chancen der Großbreitenbacher flogen alle neben oder über das Tor.

Nach drei Partien nehmen die Blankenhainer nun Platz 6 mit 6 Punkten ein. Am nächsten Samstag, 03.09.2022 soll dann im Lindenstadion zum Derby gegen Magdala gleich nachgelegt werden.


Vorbericht zum Spiel