Integration durch Sport

1.Männer : Spielbericht

Kreisoberliga
6. Spieltag - 16.09.2022 18:30 Uhr
FC Einheit Bad Berka   FSV GW Blankenhain
FC Einheit Bad Berka 3 : 0 FSV GW Blankenhain
(1 : 0)

Spielstatistik

Zuschauer

407

Torfolge

1:0 (5')FC Einheit Bad Berka
2:0 (52')FC Einheit Bad Berka (Eigentor)
3:0 (71')FC Einheit Bad Berka

Zwei schnelle Tore pro Halbzeit sorgen für klare Verhältnisse

Auch im 3. Derby in Bad Berka mussten sich die Blankenhainer am Ende klar mit 3:0 geschlagen geben.

Die Hausherren belagerten regelrecht in den Anfangsminuten die Blankenhainer Hälfte und konnten dadurch auch in Minute 5 durch Lucas Laue schnell in Führung gehen, nachdem er einen Pass durch die Schnittstelle bekam und die Kugel ins lange Eck zirkelte. Danach fingen sich die Blankenhainer etwas, das Mittelfeld wurde etwas griffiger. Chancen gab es dennoch weiterhin für die Kurstädter, gerade nach Eckbällen kam immer wieder Pascal Block zum Kopfball, jedoch ohne Ertrag. Die Blankenhainer versuchten, soweit es möglich war, von hinten heraus zu spielen, mussten jedoch aber auch hin und wieder auf lange Bälle zurück greifen. Keeper Berg hatte mit diesen, welche bis in den 5er hineinflogen, anfangs seine Probleme, jedoch sprang für die Grün-Weißen nichts heraus. Die weiteren wenigen Abschlüsse kamen alle zu zentral auf das Gehäuse. Vor der Halbzeit hatte Bad Berka noch eine Chance aufs 2:0, Barth lupfte allerdings rechts neben den Kasten.

Im zweiten Durchgang wollte man so lange wie möglich den ein Tore Abstand halten, um vielleicht doch noch irgendwie den Ausgleich zu schaffen. Aber auch wie in Halbzeit 1 bescherte im zweiten Durchgang ein schneller Treffer die Vorentscheidung. Nachdem ein Angriff zunächst noch abgewehrt werden kann, brachte Oli Lange die Kugel nochmal vor das Tor, Försters Klärungsversuch landete dabei allerdings im eigenen Kasten (52.). Auch mit diesem zwei Tore Rückstand blieb die nötige Offensivgefahr der Blankenhainer aus. Auch beim kämpferischen Aspekt, was die meisten Prozente eines Derbys ausmachen, fehlten mindestens noch 1-2 Schippen. Es blieb meist bei ein paar Hereingaben in den 16er, Abschlüsse kamen nicht zu Stande. Die beste Gelegenheit hatte wohl Kapitän Sorge, welcher sich einmal bis in den 5er durchtanken konnte, aber dann entsprechend gestört wurde, sodass dieser nicht zum Abschluss kam. Förster köpfte später nach einem Eckball knapp über die Latte. Auf der anderen Seite hatte Bad Berka dann nochmal zwei gute Gelegenheiten auf das 3. Tor. Erst konnte Christian Bülling einen Abschluss zur Seite parieren, bei einer zweiten Chance war Paul Menger schon an allen vorbei, wurde von Simla aber noch entscheidend gestört, sodass der Abschluss nur am Außenpfosten landete. In der 71. Minute war der Drops dann endgültig gelutscht. Die Blankenhainer Viererkette rutschte im Verbund nicht konsequent heraus, sodass Oliver Lange mit einem Pass dadurch dann frei vor Bülling stand und den 3:0 Endstand herstellte.


Vorbericht zum Spiel