Integration durch Sport

2.Männer : Spielbericht 1.Kreisklasse, 16.ST

SV 70 Tonndorf   FSV GW Blankenhain II
SV 70 Tonndorf 2 : 0 FSV GW Blankenhain II
(0 : 0)
2.Männer   ::   1.Kreisklasse   ::   16.ST   ::   30.04.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Johannes Ludwig

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (56.min) - SV 70 Tonndorf
2:0 (76.min) - SV 70 Tonndorf

Ersatzgeschwächte Löwen halten lange dagegen, verlieren aber dennoch 2:0

Zeitgleich zum Spiel der 1. Mannschaft reiste die 2. Mannschaft zum Derby nach Tonndorf.
In Abwesenheit von Trainer Robert Misewitsch stellte Co-Trainer Dennis Schlövogt sein Team auf ein schweres Match ein. Verletzungsbedingt sowie auf Grund der Parallel-Ansetzung musste in Summe fast eine komplette Elf ersetzt werden. 
Dementsprechend war gegen die spielstarken Tonndorfer das oberste Ziel möglichst sicher zu stehen und die Null zu halten. 

Von Beginn an machten die Gastgeber das Spiel und verlagerten das Geschehen zunehmend in die Blankenhainer Hälfte. Doch die Defensive stand kompakt und machte es den Hausherren recht schwer. Immer wieder wurden die Angriffe der Tonndorfer in der gefährlichen Zone unterbunden. Die Schüsse, die durchkamen, wehrte der hervorragend aufgelegte Markus Benzler ab oder sie verfehlten das Tor. Mit den wenigen Entlastungsangriffen konnten die Blankenhainer Löwen jedoch auch nicht für große Torgefahr sorgen. So ging es mit 0:0 in die Pause; die Grün-Weißen waren mit diesem Zwischenstand durchaus zufrieden.
Tonndorf hingegen machte mit dem Wiederanpfiff deutlich, dass sie auf Sieg gehen wollten. Aus der Druckphase der Hausherren resultierten immer mehr Torchancen, der Löwenkeeper hielt diese jedoch mit sensationellen Paraden. Generell hat sich der Oldie im Blankenhainer Tor ein Extralob verdient, er war ein enorm sicherer Rückhalt für die Hintermannschaft, die in dieser Form noch nie zusammengespielt hat.
Nach knapp 60 Minuten kam es, wie es kommen musste. Nachdem Benzler einen sicheren Einschlag gerade noch verhindern konnte, versenkte  Hendrick Menge den Nachschuss unhaltbar zum 1:0.
In der Folge ergaben sich auf beiden Seiten weitere Chancen, den Blankenhainern fehlte aber entweder die letzte Zielstrebigkeit oder etwas Glück. Die Hausherren dagegen machten in der 76. Minute das 2:0, ein Schuss von Luis Menge wurde noch abgefälscht und landete so im Tor statt in den Händen des Keepers. 
In der letzten Viertelstunde passierte auf beiden Seiten nicht mehr allzu viel. Die Tonndorfer mussten nicht mehr viel machen, den Blankenhainern merkte man das kräftezehrende Spiel gegen Ende hin auch an.
Trotz der Niederlage muss man sagen, die Mannschaft hat alles gegeben. In der Bestzung war gegen einen der Staffelfavoriten einfach nicht viel mehr zu holen.
Zum kommenden Heimspiel gegen Legefeld kehren voraussichtlich einige Stammkräfte zurück, dann kann man hoffentlich wieder die nächsten Punkte einfahren.


Quelle: CS

Fotos vom Spiel


Vorbericht zum Spiel