Integration durch Sport

2.Männer : Spielbericht

1.Kreisklasse
8. Spieltag - 06.11.2022 14:00 Uhr
FC Empor Weimar 06 II   FSV GW Blankenhain II
FC Empor Weimar 06 II 1 : 2 FSV GW Blankenhain II
(1 : 1)

Spielstatistik

Tore

Paul Kästner, Mick Stephan

Assists

Oliver Götschelt, Ben Hörcher

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (20')Mick Stephan (Oliver Götschelt)
1:1 (41')FC Empor Weimar 06 II
1:2 (81')Paul Kästner per Weitschuss (Ben Hörcher)

Paul Kästner schießt Grün-Weiß mit sehenswertem Schuss auf Platz 7

Im voll belegten Wimaria-Stadion war am Sonntag die Blankenhainer Reserve bei der Reserve vom FC Empor Weimar zu Gast. Gespielt wurde auf dem Hartplatz, wo nur 3 Meter entfernt, eine andere Partie auf dem zweiten Feld ausgetragen wurde. Die Blankenhainer mussten erneut krankheitsbedingt auf Jens Kühnemund an der Seitenlinie verzichten, sodass Marcel Radecker noch einmal aushalf.

Der erste Durchgang gehörte klar den Grün-Weißen. Die Abwehr mit Locke, Gotsch und Meister stand sehr stabil, sodass Oli Sternberg nicht wirklich gefordert wurde. Auf der Gegenseite wurden immer wieder die beiden Stürmer Stephan und Möhwald gesucht, welche aber zum Abschluss hin immer noch entscheidend gestört worden. In der 20. Minute wurde Empor dann aber auf dem falschen Fuß erwischt. Ein toller Pass von Oli Götschelt genau in die Schnittstelle, konnte Mick Stephan zur Führung verwerten, welcher punktgenau gestartet war. Auch in der Folge hatte Blankenhain mehr vom Spiel, aber durch das schwierig zu bespielende Geläuf fehlte am Ende die passende Idee. Ein Schuss aus der Ferne wäre vielleicht öfters der einfacherer Weg gewesen, anstatt noch einmal mehr ins Dribbling zu gehen. Aus dem nichts heraus viel dann dummerweise der Ausgleichstreffer. Mit dem ersten wirklich geährlichen Angriff der Gäste wird der Ball im 16er durch die Abwehr hindurch gespielt, wobei Nils Herrmann am Ende keine Probleme hatte, den Ball nah vor Sternberg ins Tor einzuschieben.

Der zweite Durchgang war dann durchaus etwas ansehlicher, mit viel mehr Chancen auf beiden Seite. Ben Hörcher hatte für Grün-Weiß hierbei die erste. Nach einem abgewehrtem Angriff bringt der eingewechselte Arthur Fischer den Ball von Außen noch mal herein, Hörcher scheiterte dann allerdings per Kopf am Pfosten (51.). Die nächsten 20 Minuten gehörten dann erst einmal den Hausherren. Man ließ sich das Spiel mehr oder weniger aus der Hand nehmen. Empor´s Rische bekam kurz vor dem 16er den Ball fackelte nicht lange und zog ab; Schlussmann Sternberg konnte mit einer guten Parade das Leder aber neben das Tor lenken (58.). Nur zwei Minuten später war Sternberg bereits geschlagen, sodass Oli Götschelt auf der Linie bei einem Nachschuss retten musste (60.). In der 71. Minute hatten die Blankenhainer dann wieder eine gefährliche Chance zur Führung. Einen kurz ausgeführten Freistoß von Möhwald knallt Hörcher aus gut 15 Metern auf den kurzen Pfosten, den wuchtigen Schuss konnte der Keeper allerdings entschärfen. Mit der nächsten guten Gelegenheit kamen die Löwen aber dann doch noch zum erfreulichen Führungstreffer. Erneut wurde der 1. Angriffsversuch geblockt, sodass der Ball noch einmal von Außen, diesmal von Hörcher, vor den 16er gebracht wurde. Paul Kästner stand goldrichtig und schoss das Leder per Direktabnahme in den linken Winkel (81.). 10 Minuten mussten die Lindenstädter nun die Führung verwalten, stemmten sich in der Defensive nun mit allen Mitteln dagegen. In der 83. Minute prüften die Hausherren Schlussmann Sternberg mit einem hohen Fernschuss knapp nach der Linie, welchen er aber über die Latte klären konnte. Bei zwei weiteren Abschlüssen hatte man Glück, dass diese zu zentral auf das Blankenhainer Tor kamen. In den verbleibenden Minuten hauten Götschelt, Meister und Locke alles hinten heraus, sodass mit dem Abpfiff der knappe Auswärtssieg gefeiert werden konnte. 


Vorbericht zum Spiel