Integration durch Sport

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 15.ST (2021/2022)

FSV GW Blankenhain   SV Gehren 1911
FSV GW Blankenhain 0 : 0 SV Gehren 1911
(0 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   15.ST   ::   16.04.2022 (15:00 Uhr)

Wenn Durchschlagskraft und Präzision fehlen, reicht es nur zum 0:0

Der begehrte Platz 9 ist für die Blankenhainer in weite Ferne gerutscht. Nach dem 0:0 gegen den SV Gehren ist die obere Tabellenhälfte nur noch theoretisch zu erreichen.

Die Zielstellung vor dem Spiel war klar, es musste ein Sieg her. Gegen den Tabellenvorletzten setzte das Trainerteam dieses Mal auf eine sehr offensive Aufstellung: 3er Abwehrkette, 3er Sturm! Der Plan hätte bereits nach wenigen Spielminuten einen positiven Weg nehmen können, Marcel Boy scheiterte aber nach tollem Solo an der Latte. Das Spiel war in der Folge an sich ausgeglichen, man hatte sich aber auf die robuste Art der Gäste noch nicht so richtig eingestellt. Blankenhains Schlussmann Christian Bülling hatte im ersten Durchgang bereits auch zu tun, konnte die zentralen Abschlüsse der Gehrener aber allesamt entschärfen, der Rest strich jeweils am Kasten vorbei. Die nächste dicke Chance für Grün-Weiß hatte dann Vitali Kraft. In einem Riesengetümmel kommt er im 5er frei zum Schuss, welcher allerdings zu zentral kommt und vom Gäste-Torwart pariert werden kann.

Im zweiten Durchgang mussten die Blankenhainer mit zunehmender Spielzeit aufs Ganze gehen, um wenigstens noch den einen wichtigen Treffer zu erzielen. Die Gehrener wussten dies aber zu verhindern und stellten in der Defensive alles dagegen. Für den Gast ergab sich somit die ein oder andere Kontersituation, welche aber nicht konsequent genug zu Ende gebracht wurden. Entweder stand der Stürmer im Abseits oder schoss das Leder am Tor vorbei. Die dickste Chance hatten sie knapp 15 Minuten vor dem Ende, als Gehren im Getümmel knapp am 5er zum Abschluss kommt, Bülling aber mit einer sensationellen Reaktion das Leder noch heraus kratzen kann. Die letzten Möglichkeiten im Spiel ergaben sich dann auf der anderen Seite nochmal für die Löwen. Bei einem Freistoß von Kapitän Lucas Sorge verpassten gleich drei seiner Teamkollegen mit nur wenigen Zentimetern den Lucky-Punch. Am meisten ärgerte man sich aber fast mit dem Schlusspfiff, als erneut Sorge einen Freistoß auf den zweiten Pfosten brachte, der eingewechselte Oliver Götschelt per Kopf in die Mitte legte und das Leder noch irgendwie über die Linie gedrückt werden konnte. Der Treffer zählte aber leider nicht, da der Linienrichter wohl bei Vorlagengeber Götschelt eine knappe Abseitsstellung erkannt hatte. Somit blieb es am Ende beim leistungsgerechten 0:0.

Zum letzten Hinrundenspiel empfangen die Blankenhainer am Sonntag, 24.04.2022 dann noch die Sportfreunde aus Gräfinau-Angstedt.


Vorbericht zum Spiel