2.Männer : Spielbericht 1.Kreisklasse, 1.ST

Isserodaer SV   FSV GW Blankenhain II
Isserodaer SV 4 : 0 FSV GW Blankenhain II
(2 : 0)
2.Männer   ::   1.Kreisklasse   ::   1.ST   ::   05.09.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Sebastian Schön

Zuschauer

45

Torfolge

1:0 (34.min) - Isserodaer SV
2:0 (37.min) - Isserodaer SV
3:0 (70.min) - Isserodaer SV
4:0 (85.min) - Isserodaer SV

Auftaktniederlage - dennoch war mehr drin

Blankenhains 2. Mannschaft musste zum Auftakt in die neue Saison zum Isserodaer SV, dem man in diesem Spieljahr in den Favoritenkreis des Staffelsieges zählen muss.

Die Gäste hatten für diese Auftaktpartie zwar drei Auswechselspieler zur Verfügung, doch fehlten aus den verschiedensten Gründen die Stammspieler Tobias Schröder, Paul Kästner und Anas Aniba. Zudem gehören im Vergleich zum letzten Spieljahr Carlo Bartholmeß, Christoph Schachtschabel und Tobias Telle zum erweiterten Kader der 1. Mannschaft.

Der Wille der Blankenhainer war im ersten Durchgang zwar erkennbar, erkennbar war aber auch, dass man in dieser Aufstellung noch nie agierte und somit ein gewünschter Spielfluss nur selten zustande kam. Das erkannte die Elf von Marcel Radecker recht schnell, störte immer wieder die Aktionen der Blankenhainer und hatte so wesentlich mehr Ballbesitz als ihr Gegenüber. In der 34. Minute gelang ihnen dann der Führungstreffer, nur drei Minuten später war es ein Eigentor, was deren 2:0 besiegelte.

Bedauerlich die verletzungsbedingte Auswechslung von Erik Locke in der 21. Minute; für ihn kam Ovidiu Munteanu, der aber ebenfalls verletzungsbedingt in der 55. Minute durch Sven Groß ersetzt werden musste.

Im zweiten Abschnitt fehlte dann bei einigen Grün-Weißen der notwendige Biss und so agierten die Hausherren oft nach Belieben. In der 70. Minute stellten sie mit dem 3:0 die Vorentscheidung her und fünf Minuten vor dem Abpfiff erhöhten sie auf 4:0.

Wie bereits erwähnt – man hat in dieser Formation noch nie zusammen gespielt, dennoch hatte man mehr Gegenwehr erwartet. Die ist nun am kommenden Sonntag gegen den FSV Fortuna Hopfgarten dringend notwendig.


Vorbericht zum Spiel