FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

2.Männer : Spielbericht 1.Kreisklasse Mitte, 4.ST

FSV GW Blankenhain II   SV GW Witzleben
FSV GW Blankenhain II 1 : 1 SV GW Witzleben
(1 : 1)
2.Männer   ::   1.Kreisklasse Mitte   ::   4.ST   ::   15.09.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lucas Sorge

Gelbe Karten

Paul Kästner

Zuschauer

55

Torfolge

1:0 (18.min) - Lucas Sorge
1:1 (23.min) - SV GW Witzleben

Da war mehr drin - Chancenverwertung war das große Manko

Die Blankenhainer Reserve lässt zwei Punkte gegen zweikampfbetonte Witzlebener liegen. Von Anfang an zeigten die Gäste, dass sie keine Angst gegen den Tabellenführer hatten und hauten sich in jeden Zweikampf zu 100 % hinein, teilweise auch mit fraglich ungestümer Härte. Die Löwen, welche mit Lucas Sorge und Alexander Kohlmann Unterstützung aus der ersten Mannschaft hatten, nahmen das Spiel von Anfang an in Ihre Hände und erarbeiteten sich ihre Chancen. Einziges Manko war aber, dass man sich nicht, wie in den Partien zuvor, schöne Spielzüge erarbeitete sondern sich eher dem "Bolz" der Gäste anglich. Viele hohe und lange Bälle bestimmten das Spiel. Beim 1:0 aus Blankenhainer Sicht stellt sich wohl immer noch die Frage, wie es gefallen ist bzw. wieso der Ball kurzzeitig ruhte, dass es zum Tor kam. Der Ball lag im Witzlebener 16er vor deren Torhüter. Zuvor war eine knifflige Situation vorausgegangen, bei dem alle dachten Schiedsrichter Eckardt entscheidet auf Freistoß, der pfiff blieb allerdings aus. Da alle noch verdutzt schauten, nahm sich Sorge den Moment, schnappte sich einfach die Kugel, umkurvte den Gäste-Keeper und schob ein. Der Treffer zählte. Die Führung war dann allerdings nach fünf Minuten zu nichte. Der Gast setzte sich über die linke Seite durch, flankte nach innen und fand dort seinen Abnehmer, welcher den Ball knapp neben den Innenpfosten setzte (23.). In der 35. Minute dann die nächste knifflige jedoch eigentlich sehr klare Situation im Gäste-Strafraum. Im Gewühl spielt ein Witzlebener Verteidiger den Ball klar und gewollt zum Keeper zurück, welcher den Ball aufnimmt. Alle protestieren auf einen Rückpass, Schiedsrichter Eckardt lässt allerdings weiterspielen. Die Chance zum 2:1 hatte dann Kapitän Schröder in der 40. Minute. Sein strammer Schuss streifte allerdings nur den Querbalken.

Im zweiten Durchgang gingen die Blankenhainer dann voll auf Angriff und bestimmten die Partie. Das einzige was fehlte war der erlösende zweite Treffer. Max Pfeiffer allein hätte das Ergebnis auf 4:1 hochschrauben können, verfehlte aber jeweils knapp das Gehäuse. Die Gäste, welche hauptsächlich mit der Abwehrarbeit zu tun hatten, donnerten die Bälle meist als Entlastung nach vorn, wobei die Bälle immer postwendend zurückkamen. Eine wirkliche Chance erspielte sich der Gast in Hälfte zwei nicht mehr. Alle Bemühungen der Blankenhainer sollten bis zum Ende jedoch nichts bringen. Man verpasste es einfach, irgendwie einen Ball noch ins Witzlebener-Gehäuse einzuschieben, sodass es am Ende bei einem 1:1 blieb und die Gäste einen glücklichen Punkt mit nach Hause nahmen. Die Tabellenführung der Blankenhainer konnte trotzdessen noch gesichert werden und muss dann am nächsten Spieltag in Kirchheim weiter verteidigt werden.


11.09.2019, Volker Anding

Aufsteiger SV Grün-Weiß Witzleben gastiert am Sonntag in Blankenhain

Auf die Blankenhainer Reserve wartet am Sonntag ein weiteres Heimspiel. Der Namensvetter und Aufsteiger  aus der 2. Kreisklasse, Staffel B, der SV Grün-Weiß Witzleben gastiert in Blankenhain. Der Gast hat mit seinem 3:2-Heimsieg vom letzten Spieltag gegen den Staffelfavoriten SV 70 Tonndorf auf sich aufmerksam gemacht und wird mit einer gewissen Portion Selbstvertrauen hier antreten.

Doch wer bis jetzt eine makellose Bilanz aufweist, brauch sich vor keinem Gegner fürchten. Aber es gilt die Devise: Nichts geht von allein. Und so sollte die Mannschaft um Kapitän Tobias Schröder den Gegner keineswegs unterschätzen, mit Kampf und Einsatz sowie einen unbedingten Siegeswillen auftreten.

Das Spiel wird um 15:00 Uhr von Helmut Eckardt (Legefeld) angepfiffen.