2.Männer : Spielbericht 1.Kreisklasse, 5.ST

SV Einheit Legefeld   FSV GW Blankenhain II
SV Einheit Legefeld 4 : 5 FSV GW Blankenhain II
(3 : 3)
2.Männer   ::   1.Kreisklasse   ::   5.ST   ::   18.10.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Till Berger, Jonas Kirchner, Anas Aniba, Oliver Götschelt

Assists

3x Max Knabe, Erik Locke, Oliver Götschelt

Gelbe Karten

Paul Kästner

Zuschauer

65

Torfolge

0:1 (3.min) - Till Berger (Max Knabe)
0:2 (8.min) - Anas Aniba (Max Knabe)
0:3 (10.min) - Jonas Kirchner (Oliver Götschelt)
1:3 (15.min) - SV Einheit Legefeld
2:3 (36.min) - SV Einheit Legefeld
3:3 (44.min) - SV Einheit Legefeld
3:4 (67.min) - Oliver Götschelt (Max Knabe)
4:4 (70.min) - SV Einheit Legefeld per Elfmeter
4:5 (89.min) - Till Berger per Elfmeter (Erik Locke)

2. Mannschaft sichert sich in turbulentem Spiel in letzter Sekunde die 3 Punkte

Nach dem Sieg beim Tabellenführer Weimarer SV und dem darauffolgenden spielfreiem Wochenende, rollte am gestrigen Sonntag auch wieder der Ball bei unserer 2. Mannschaft. Da das Geläuf im Blankenhainer Lindenstadion durch den Dauerregen nicht bespielbar war, tauschte man im Vorfeld das Heimrecht, sodass die Partie in Legefeld ausgetragen wurde.
 
Die Blankenhainer gingen mit viel Selbstbewusstsein ins Spiel und zeigten ab der 1. Minute, dass sie den nächsten Sieg einfahren wollen. Bereits in der 3. Spielminute erzielte der stark aufspielende Till Berger das erste Tor für die Grün-Weißen. Nur wenige Zeigerumdrehungen später legten Anas Aniba und Jonas Kirchner nach und es stand nach nicht mal einer Viertelstunde bereits 0:3. In dieser furiosen Anfangsphase hatte man Legefeld komplett im Griff und wurde durch sehenswerte Tore belohnt. Mit dieser Führung im Rücken, fiel die Spannung in den Reihen der Blankenhainer Löwen etwas ab. Dies bestraften die Legefelder ein ums andere Mal, so konnten sie nach individuellen Fehlern in der Hintermannschaft die 3 Tore bis zum Halbzeitpfiff aufholen und es ging mit einem 3:3 in die Kabine.
 
Dort fand das Trainerteam Misewitsch/Schlövogt offensichtlich die passenden Worte, denn mit Wiederanpfiff präsentierten sich die Blankenhainer wieder deutlich wacher. Das Spiel blieb weiterhin sehr kurzweilig und bot zahlreiche Chancen auf beiden Seiten. Entweder fehlte es bei den Abschlüssen an der letzten Genauigkeit, oder die Keeper konnten sich auf beiden Seiten auszeichnen. In der 67. Spielminute köpfte Kapitän Oliver Götschelt eine von Max Knabe getretene Ecke ins Legefelder Tor und brachte sein Team erneut in Führung. Diese sollte jedoch nur wenige Minuten Bestand haben. Beim nächsten Angriff der Heimmannschaft konnte Torwart Tom Rosenow noch stark parieren, der Abpraller landete jedoch bei einem Legefelder, der erneut den Ausgleich herstellte. Nach einem vermeintlichem Handspiel im Strafraum der Gastgeber entschied Schiedsrichter Wetzki auf Strafstoß für Blankenhain, dieser wurde vom Torwart stark gehalten. So blieb die Partie bis in die Schlussminuten extrem spannend. Die Entscheidung fiel dann doch durch einen Elfmeter. Erik Locke wurde von Till Berger mustergültig per Steilpass bedient und wurde im Strafraum durch ein Foul gestoppt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Till Berger souverän und stellte somit den Endstand her.
 
Alles in Allem ein nicht unverdienter, wenn auch am Ende etwas glücklicher Sieg für die Blankenhainer Löwen. Den vielen mitgereisten Fans aus der Lindenstadt wurde auf jeden Fall einiges geboten.


15.10.2020, Tobias Simla

2. Mannschaft mit schwerer Heimspiel-Aufgabe

Zeitgleich zur 1. Mannschaft empfängt die Blankenhainer-Reserve am Sonntag, 18.10.2020, die Sportsfreunde aus Legefeld.

Aufgrund der 2. Pokalrunde des Kreispokals hatten beide Mannschaften am vergangenen Wochenende spielfrei. Die Woche zuvor, am 4. Spieltag, konnten die Blankenhainer aufgrund einer überragenden Mannschaftsleistung einen knappen 2:3 Auswärtssieg beim Tabellenführer (Weimarer SV) einfahren und wollen nun vor heimischen Publikum gegen den SV Einheit Legefeld nachlegen. Die Gäste konnten gegen Aufstiegsaspirant Isserodaer SV beim 1:1 einen Punkt einfahren. Die Legefelder sind keineswegs zu unterschätzen und sind zur Vorsaison durch einige neue Leute bzw. Rückkehrer wieder besser aufgestellt. So kehrten z. B. Torjäger Marc Petermann (vom SC 03 Weimar) und Abwehrbollwerk Marcus Scharf (vom FC Einheit Bad Berka) wieder in die alte Wirkungsstätte zurück.

Verstecken brauchen sich die Blankenhainer keinesfalls. Wenn man genau da weiter macht, wo man in Niedergrunstedt vor zwei Wochen aufgehört hat, dann sollte dem Mindestziel Remis nichts im Wege stehen.

Anpfiff im Lindenstadion ist 15 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Frank Wetzki aus Saalfeld.