Integration durch Sport

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 12.ST

TSV Bad Blankenburg   FSV GW Blankenhain
TSV Bad Blankenburg 3 : 2 FSV GW Blankenhain
(2 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   12.ST   ::   13.11.2021 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Paul Möhwald, Carlos Kühnemund

Assists

Vitalij Kraft

Gelbe Karten

Christian Bülling, Patrick Hause

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (16.min) - TSV Bad Blankenburg per Kopfball
2:0 (24.min) - TSV Bad Blankenburg per Weitschuss
3:0 (46.min) - TSV Bad Blankenburg per Elfmeter
3:1 (65.min) - Paul Möhwald per Freistoss
3:2 (86.min) - Carlos Kühnemund per Kopfball (Vitalij Kraft)

Aufholjagd wird nicht belohnt

Vor knapp 50 Zuschauern verschliefen die Blankenhainer den ersten Durchgang auf dem Kunstrasen in Bad Blankenburg. Man verpasste den nötigen Zugriff im Mittelfeld und kam zu keiner einzigen Torchance nach 45 gespielten Minuten. Die Hausherren kamen auf ihrem heimischen Geläuf viel besser in die Partie, kombinierten sich mit einfachen Doppelpässen des Öfteren über die Außen durch und setzte die FSV-Abwehr frühzeitig in Bedrängnis. Eine Vielzahl von Eckbällen gab es für Bad Blankenburg, einer davon sollte dann für die Führung der Hausherren sorgen. Einer auf den langen Pfosten getretener Eckball wird per Kopf zurück in die Mitte gelegt, wo Fiur das Leder ebenfalls per Kopf nur noch über die Linie drücken muss (16.). Keine zehn Minuten später lag das Leder erneut im Netz, als Robin Schulze´s Schuss aus gut 20 Metern abgefälscht über Schlussmann Bülling ins Tor fiel. Bis zum Halbzeitpfiff blieb das Spielgeschehen sehr einseitig, Bülling parierte in der 43. Minute nochmal einen Schuss von Heinlein nach Außen weg.

Zum zweiten Durchgang wechselten die Blankenhainer das erste Mal. „Käse-Junior“ Carlos Kühnemund mit seinem 1. Pflichtspiel im Männerbereich kam für Ferdi Aksoy. Anstatt schnell zum Anschlusstreffer zu gelangen, legte man sich mehr oder weniger das 3:0 unglücklich in den Kasten. Nach einem langen Ball gab es Verwirrung im Blankenhainer 16er, bei der das Leder von Bülling an Römers Schulter gelang und anschließend genau in den Lauf des Stürmers fiel, sodass Bülling diesen nur noch mit einem Trikotziehen stoppen konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelt Fiur sicher (47.). Der Hausherr nach dem 3. Treffer weiter mit guten Chancen, welche Bülling aber allesamt parieren konnte. Die Blankenhainer kamen in der Folge nun besser ins Spiel und auch zu ihren Chancen. Das 3:1 in der 65. Minute gab den Grün-Weißen den Aufwind. Nach Foul an Simla, gut 25 Meter vor dem gegnerischen Kasten, setzte Möhwald den fälligen Freistoß mit Hilfe des Innenpfostens ins Tor. In der 72. Minute dann fast das 3:2 für die Löwen, Bad Blankenburg kann aber im letzten Moment noch auf der Linie klären. Auf der anderen Seite hatten die Blankenburger nach einer Ecke erneut die Chance zum 4:1, knallten das Leder aber knapp am linken Pfosten vorbei. Fünf Minuten vor Schluss fiel dann der 3:2 Anschlusstreffer für die Gäste. Nach einer Flanke von Vitali Kraft steht Youngster Carlos Kühnemund am langen Pfosten goldrichtig und muss nur noch den Kopf für seinen Premiere-Treffer hinhalten. 1. Spiel, 1. Tor! Die Blankenhainer warfen nun alles nach vorn, versuchten mit noch einer letzten Chancen wenigstens einen Punkt zu retten, die Zeit dafür sollte allerdings nicht ausreichen, sodass am Ende eine 3:2 Niederlage auf dem Tableau stand.


Vorbericht zum Spiel